Logowanie

lub

Rejestracja

wyrażam zgodę na przetwarzanie moich danych osobowych
na zasadach określonych w regulaminie

wyrażam zgodę na otrzymywanie informacji handlowych drogą elektroniczną na zasadach określonych w regulaminie

wyrażam zgodę
nie wyrażam zgody

Streckenauswahl und Termin

Tagestouren
Wochenendtouren
Mehrtagestouren
zorganizowane

Kontakt

Geben Sie die Anzahl von Kanus

Informationen

0 Tage

0 km

0 Teilnehmer

100% Zufriedenheit

anfrage senden

Mäander des Słupia Flusses

  • Schwierigkeitsgrad: mittelmasig
  • Fluss: Słupia
  • Startort: Przystań Kajlandia k.Sulęczyna
  • Zielort: Bylina
  • Lange: 14 km
  • Tourendauer: 5h
  • Anzahl Portagen: none
  • Bevorzugte Ausrüstung: 1er, 1er Wildwasserkanu, 2er, Kanadier
  • Min. Teilnehmerzahl: 6 Person

Wenn ihr euch nicht so sehr nach Abenteuer sehnt, dann ist es eine gute Wahl. Ihr findet hier paar gefallene Bäume, die Strömung ist auch an manchen Stellen bisschen schneller, man muss den Kajak ab und zu ziehen, es gibt auch paar kurze Portagen und am Ende gibt es eine Belohnung – der schöne Żukowskie See. Tierwelt ist einzigartig. Man kann hier auf den Weißen Adler stoßen oder wilde Tiere am Ufer des Flusses sehen. Das soll euch nicht wundern – ihr seid schließlich in dem Landschaftspark des Słupia Tals. Sehenswert ist hier das Kraftwerk in Struga – das älteste in Europa, sowie Kamienie Papieskie in Parchowo und Soszyca.

Der Abschnitt ist nicht so schwierig. Anfänglich reißende Strömung  und zahlreiche Hindernisse – hauptsächlich  wird man unter gefallenen Bäumen durchschwimmen müssen. Es gibt keine Rede von Langweile,  und die Kanuten, die schon 2-3 Kanutouren hinterher haben, werden problemlos die Strecke durchschwimmen. Der zweite Abschnitt ist schon viel ruhiger, man kann sich nach der ersten Etappe erholen.

Nach dieser Strecke kann man schon Anfangen über schwierigere Touren nachzudenken, wie Łupawa oder Radunia – extreme Touren!
ekajaki.pl google+